BGRG 8 | Albertgasse 18-22

BGRG8
Home Wer Was Wann Projekte SGA Lernen Seit

Bildungsangebot

Oberstufe
  • Grundmodul
    +
    Schulspezifisches Modul
    +
    Wahlmodul (= Wahlpflichtfächer)
    +
    Modul Gymnasium (Latein ab 5. Kl.)
    oder
    Modul Realgymnasium (Latein oder Spanisch ab 5. Kl.)
  • In der Oberstufe wird für Mathematik (Software GeoGebra) und andere Fächer ein Notebook verwendet.

ACG 7. Klasse (Thema: Spielecke)

BGRG8

Naturwissenschaftliches Labor Physik

BGRG8
Grundmodul
    5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse
Religion2222
Deutsch3233
Englisch3333
Latein/Spanisch3333
Geschichte2212
Geographie-222
Mathematik3333
Informatik2---
Physik21-2
Biologie-2-2
Chemie--22
Psychologie/Philosophie--22
Bildnerische Erz.2122
Musikerziehung21
Bewegung und Sport2222
Schulspezifisches Modul
    5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse
KRP, PM/PA-21-
Wahlmodul (Wahlpflichtfächer)
    5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse
BE/ME--22
ACG--22
Informatik-222
Spr. z.-222
TSB-222
+ alle vertiefenden Fächer
Modul Gymnasium
    5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse
Französisch3333
Engl. oder Franz. intensiv-11-
Modul Realymnasium
    5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse
Geographie1---
ACG--22
Mathematik+-1-1
Physik+-1--
Biologie1---
Chemie+--1-
Nw. Labor-22-
Abkürzungen
  • KRP Kommunikation, Rhetorik, Präsentation
  • PM/PA Projektmanagement/Projektarbeit (Mehr)
  • ACG Angewandte computergestützte Geometrie
  • Spr. z. Sprache zusätzlich (Italienisch, Russisch, Spanisch)
  • TSB Theorie aus Sport und Bewegungslehre
  • JWST Jahreswochenstunden
  • FS Fremdsprache
  • WPG Wahlpflichtgegenstand

Naturwissenschaftliches Labor Biologie

BGRG8
Informationen für die mündliche Reifeprüfung
  • Von der 6. bis zur 8. Klasse müssen 6 Stunden Wahlpflichtfächer belegt werden. Die Wahlpflichtfächer werden als Doppelstunden geführt. Ein vertiefendes Wahlpflichtfach, das in der 6. Klasse gewählt wird, muss in der 7. oder 8. Klasse noch ein Mal gewählt werden.
  • Wählbare Prüfungsgebiete für die mündliche Reifeprüfung
    Grundsätzlich: alle bis zumindest zur vorletzten Schulstufe besuchten Gegenstände mit mindestens 4 Jahreswochenstunden in der Oberstufe (also auch WPG mit 4 JWST).
    Ausnahmen:
    Zusätzlicher WPG lebende Fremdsprach erst ab 6 JWST mit GERS-A2-Niveau.
    Zusätzlicher WPG Informatik erst ab 6 JWST.
  • Minimale Gesamtsumme an JWST der gewählten Prüfungsgebiete:
    Bei 2 Prüfungsgebieten: 10 JWST in der Oberstufe.
    Bei 3 Prüfungsgebieten: 15 JWST in der Oberstufe.
    Aufstockung mit vertiefendem WPG möglich, wenn die Mindeststundenanzahl nicht erreicht wird.
  • Anzahl der Themenbereiche in den einzelnen Fächern für die mündlichen Teilprüfungen
    Grundsätzlich: JWST in der Oberstufe mal mindestens 2 bis höchstens 3, aber maximal 18.
    Ausnahmen:
    4-jährige lebende FS, sowie Latein: 14

Das Bildungsangebot auf einen Blick

BGRG8
Downloads